Psychotherapie

Was ist Psychotherapie?

  • Verhaltenstherapie ist eine Fachrichtung der Psychotherapie.
  • Ausgangspunkt ist die genaue Betrachtung (Analyse) der derzeit als problematisch erlebten Situation, des Verhaltens, der Gefühle sowie Gedanken, um zu verstehen, wie das Problem entstanden ist. Zentral ist die Annahme, dass wir Menschen Vieles erlernt haben und lebenslang weiterlernen, d.h. auch Dinge verlernen und neuere, angemessenere Denk- und Verhaltensweisen erlernen können. Dies beeinflusst dann auch unser psychisches Erleben und unsere Weiterentwicklung.
  • Der Therapeut versteht sich dabei als Unterstützung zur Selbsthilfe.
  • Je nach Alter, Problem und individueller Neigung werden unterschiedlichste Methoden eingesetzt. Bei Kindern ist das Spiel oft das zentrale Kommunikations- und Veränderungsmedium, was dann mit dem Alter zunehmend mit Gesprächselementen ersetzt wird.

Für wen ist Psychotherapie?

Für Kinder, Jugendliche und deren Familien mit den unterschiedlichsten Schwierigkeiten. Meistens berichten die Kinder, Jugendlichen und ihre Familien am Anfang über Probleme in Kindergarten/Schule/Familie, mit anderen Menschen und sich selbst. Dabei erzählen sie oft von häufigen Konflikten, dass sie keine Freunde finden, Konzentrationsproblemen, Lernschwierigkeiten, belastenden Erlebnissen und starken Gefühlen wie Wut, Ängsten, niedrigem Selbstvertrauen, Traurigkeit, Stress, sich anders fühlen etc.

Psychotherapie hilft u.a. bei

  • Angststörungen
  • Aufmerksamkeitsdefizits-Hyperaktivitätsstörungen (ADHS)
  • Anpassungsstörungen
  • Autismus oder Autismus-bedingten Schwierigkeiten
  • Bindungsstörungen
  • Depressionen
  • Einnässen (Enuresis)
  • Einkoten (Enkopresis)
  • Emotionale Störungen
  • Mutismus
  • Posttraumatische Belastungsstörungen
  • Identitäts- und Pubertätskrisen
  • Regulationsstörungen (Schwierigkeiten von Säuglingen und Kleinkindern bzgl. Essen, Schlafen und Schreien)
  • Schlafstörungen
  • Selbstverletzendes Verhalten
  • Somatoforme Störungen (unklare körperliche Beschwerden)
  • Störungen des Sozialverhaltens/ Aggressiv-dissoziale Störungen/ oppositionelles Trotzverhalten
  • Ticstörungen
  • Zwangsstörungen

 

Meine Schwerpunkte sind:

  • Therapie mit Klein-, Kindergarten- und Grundschulkindern und deren Eltern, u.a. Eltern-Kind-Sitzungen
  • Kinder mit Entwicklungsschwierigkeiten
  • Kinder mit Beziehungs- und Bindungsstörungen
  • Kinder aus Pflege- und Adoptivfamilien
  • Kinder mit Autismus-Spektrum-Störungen
  • Jugendlichen/Familien mit bikulturellem Hintergrund
  • Therapien/Elternbegleitung in englischer Sprache